Mountainbike & Yoga:
Die perfekte Kombination

Mit Bike & Balance kombinieren wir unsere beiden Leidenschaften.

Wir finden ganz große Freude an der Kombination dieser zwei Sportarten, haben aber im Laufe der Zeit bemerkt, dass das Zusammenspiel von Mountainbike und Yoga nicht nur unsere eigene Freizeitgestaltung bereichert, sondern dass Yoga einfach die optimale Ergänzung zur Zeit am Bike darstellt.

Wir zeigen erklären dir warum! 

Nina_Yoga_ 36
Bike&Balance_25_web
Bike&Balance_26_web

Mentale Stärke

Mentale Stärke und Konzentration sind das A und O eines jeden erfolgreichen Mountainbike-Rides. Wer mit seinen Gedanken ständig abschweift und keinen klaren Fokus setzen kann, dem wird es schwer fallen, in den vollen Trailgenuss zu kommen.

Und hier kommt Yoga ins Spiel:

Durch bewusste Atmung und meditative Elemente werden genau diese Skills trainiert. Eine regelmäßige Yogapraxis unterstützt dabei, den Fokus auf den Moment zu lenken und schenkt mehr Gelassenheit. So kann man  sich mit mehr Leichtigkeit und weniger Anspannung aufs Bike schwingen.

Yoga als Vorbereitung für die Zeit am Trail 

Um die Zeit am Trail in vollen Zügen zu genießen, hilft eine konstante Yogapraxis, die den Körper aufwärmt, aktiviert und stärkt.

Yoga hilft dabei:

  • sich sanft zu mobilisieren

  • die am Bike beanspruchten Körperregionen gezielt zu kräftigen

  • eine gesunde Flexibilität zu fördern

 

Wer zwischen seinen Bike Abenteuern immer wieder die Matte ausrollt, beugt außerdem Verletzungen vor und kann mit der richtigen Atmung für eine bessere Ausdauer sorgen.

In diesem 15 Minuten Yoga Flow zeigen wir dir, wie du deine Mitte stärken kannst. Diese simple Routine ist für jeden Yoga-Neuling locker machbar.

Auf Anspannung folgt Entspannung 

Viele Bewegungen am Mountainbike belasten unseren Körper einseitig und sorgen für Muskelkater und Verspannungen. Der gesamte Körper wird beim Trailride stark beansprucht - Schultern, Nacken und Rücken fühlen sich oft steif und verspannt.

 

Um einseitigen Bewegungen entgegenzuwirken und die beanspruchten Muskeln zu lockern bieten sich sanfte und wohltuende Asanas an.

  • So wirkt man dem Muskelkater entgegen 

  • Der Geist kann nach der Action am Bike wieder zu Ruhe kommen.

Probier nach deinem nächsten Ride gerne unseren 30-minütigen Yogaflow, der deine Rücken entlastet und mobilisiert.

Mountainbiker*innen können also auf vielfältige Weise vom ganzheitlichen Ansatz, den Yoga verfolgt, profitieren - und keine Sorge: es muss nicht immer eine Stunde auf der Matte sein, um die Benefits zu spüren.

Deshalb unser Motto: Go with the flow - ob am Bike oder auf der Yogamatte.